Nutzungsbedingungen

Für alle Aufträge und Tätigkeiten in Zusammenhang mit dem telefonischen Weckdienst (Telefonischer-Weckdienst.de) gelten diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen. Mit dem betreten der Internetseite und dem Anruf auf der Buchungshotline erkennen Sie diese Allgemeinen Nutzungsbedingungen an.

Verfügbarkeit des Services

Generell besteht kein Anspruch auf ständige Verfügbarkeit des Weckrufs.Sollte es entweder auf der Internetseite oder am Telefon auf Grund von höherer Gewalt (z.B. Ausfall der Telefonleitungen, Störungen im Rechenzentrum, …) zu Ausfällen kommen, so haftet der Betreiber nicht für Schäden die einem Kunden daraus entstehen können.

Eine Garantie für erfolgreiches wecken kann durch den Betreiber nicht gewährt werden, da der Betreiber keine Möglichkeit die Benutzung oder Bedienung des Systems durch den Kunden zu prüfen.Ein nicht wecken, kann zum Beispiel durch Eingabe einer falschen Rufnummer, durch Stummschaltung des Telefons oder durch die Vorschaltung einer Mailbox erfolgen.

Pflichten des Betreibers

Vertragsgegenstand und Leistungsumfang ergeben sich aus dem jeweiligen Einzelvertrag mit dem Kunden. Der Vertrag kommt zustande durch den Anruf auf der Buchungshotline.Der automatische Weckruf wird durch ein EDV gestütztes System ausgeführt.

Pflichten des Kunden

Der Kunde haftet für die korrekte Eingabe seiner Auftragsdaten für den Weckruf am Telefon.Er bestätigt mit seinem Anruf, das er den Weckruf nicht für rechtswidrige oder sittenwidrige Anrufe verwendet.Der Betreiber wird in diesen Fällen von Haftungs- und Schadensersatzansprüchen freigestellt.

Der Kunde hat für Erreichbarkeit und korrekte Funktion des Telefons zu sorgen.

Preise für Servicerufnummern

Ein Anruf auf der Service (0137 / 744 00 344) kostet 1,00 €. Es wird dabei kein Abo abgeschlossen. Die Abrechnung erfolgt über den Telefonanbieter.